Digitale Projekte für die Moba zum Nachbauen

Autor gclemens

Universal-Zubehördecoder

Speziell für die Freunde der größeren Spurweiten und insbesondere der Gartenbahnen habe ich 2004 den Uni­ver­sal­decoder entwickelt. Die ursprüngliche Spezifikation des Auftraggebers, ein Schweizer Modell­bahn­­unternehmer, sah vor, dass er 2 parallel geschaltete LGB EPL Weichenantriebe 12010 schaltet. Die ersten Decoder… Weiterlesen →

ESP8266 und MS2

Beitrag oben halten

Es sollte einen CS2 Emulator zum Testen mei­ner WLAN Rückmelder werden. Heraus kam eine sehr günstige und einfache Brid­ge, die eine Gleisbox mit MS2 über WLAN mit dem PC verbindet. Auf dem Bild läuft der Test der Strom- und Massefühler . . . . .Weiterlesen →

NextGen WLAN Servo V1.04

Beitrag oben halten

Für meinen mechanischen Servo­antrieb mit 3 Positionen hatte ich 2021 einen WLAN-Servo­con­trol­ler entworfen und ge­baut. Kurz zuvor gab es eine neue Ether­net Protokoll-Spe­zi­fi­ka­tion von Roco / Fleisch­mann. Darin wurden die Telegramme für den erweiterten Zu­be­hör­de­co­der ver­öf­fent­licht. . . . . Weiterlesen →

Drehstrommotor für H0 Lokomotiven

Meine älteren Fleischmann-Loko­mo­ti­ven ver­fügen fast alle über den be­währ­ten Rund­mo­tor, der schon vor mehr als 40 Jahren kon­zi­piert und ab da in die meis­ten H0 Mo­delle ein­ge­baut wurde. Mittler­weile haben die run­den Per­ma­nent­mag­ne­te dieser Mo­to­ren viel von ihrer ur­sprüng­li­chen Feldstärke… Weiterlesen →

WLAN Aktor-, Sensor-Module NextGen

Beitrag oben halten

In der Dimo 4/2019 startete eine Artikelserie über das digitale Melden mit dem Z21 Pro­to­koll. Das Projekt wurde weiterentwickelt und die Unzulänglichkeiten der ersten Generation gehören nun mit NextGen der Vergangenheit an . . . . Weiterlesen →

3-begriffige Formsignale mit einem Servo steuern

Bisher habe ich je ein Servo für einen Sig­nal­flü­gel eingesetzt. 3-Begriffige Signale hatten also 2 Servos. Der Servoarm hat den Feder­draht zum Flügel auf und ab bewegt. Damit nichts kaputt geht, sollte der Servo mal zu­cken, hatte ich Servoarm und Stell­draht mit Gummischlauch verbunden. Gummi wird hart und spröde . . . . . Weiterlesen →

S88 Scanner mit ESP32

Der erste selbstgebaute S88 Scanner lief auf einem Arduino Uno und hat über USB die Da­ten an den PC geschickt. Für eine WLAN-Ver­bindung wurde ein kleiner ESP01 nach­ge­rüs­tet. Die dritte Variante war ein kompletter Neu­bau auf einem ESP32 Ent­wick­lungsboard. . . . . .Weiterlesen →

DR5000 als WLAN Router

Für die Modelltage 2019 im Lok­schuppen in Hochdahl habe ich meinen Hosenträger kom­plett auf WLAN umgestellt. Es sollte außer ein Ka­bel für die Strom­versorgung kein wei­te­res Kabel zum PC oder Notebook führen. Die DR5000 wurde dazu in das Gleis­mo­dul, also… Weiterlesen →

Einfache WLAN-Rückmelder

Beitrag oben halten

Der Autor Viktor Krön hat in der Aus­ga­­be 2020­/2 der Mo­dell­bahnzeitung „DiMo“ (Digitale Modellbahn) einen Auf­satz mit dem Titel „Wie viel WLAN braucht die Mo­dell­bahn?“ ver­öf­fentlicht und darin ein­en draht­­losen 2-Bit Masse- oder Kon­takt­sen­sor auf der Basis eines We­mos D1… Weiterlesen →

8- und 16-Fach WLAN Belegtmelder

Beitrag oben halten

Basierend auf dem Konzept des einfachen 2-4-Bit WLAN-Rückmeldebausteins, wollte ich mal aus­pro­bie­ren, ob es mit 8 Rückmelde-Kanälen auch geht. Der verwendete Wemos D1 Mini hatte aber leider dafür zu wenig brauchbare IO-Ports, also musste ein IO_Expander her. Da es sich… Weiterlesen →

S88 Scanner mit Arduino

Die Baugruppe S88 Scanner be­steht ei­gent­lich nur aus zwei Tei­len. Die Haupt­kom­po­nen­te ist ein Ar­duino Uno oder Nano, der mit­hilfe der Ar­dui­no Funktion micros() die S88 CLOCK-, LOAD- und RESET-Impulse er­zeugt. Über den PIN 2 wer­den die S88 DATA ein­gelesen… Weiterlesen →

RFID-S88-Light

Mit einer Artikelserie in der Zeitschrift DiMo (Digitale Modellbahn ab 03/2015) wurde das Thema RFID und die Nutzung zur Fahr­zeug­iden­ti­fikation auf der Mo­dell­bahn ausführlich beleuchtet. Dieser Beitrag beschreibt die Lö­sun­gen und lädt zum Nach­bauen ein. . . . . Weiterlesen →

WLAN Rückmelder im C-Gleis

Beitrag oben halten

Der Kunststoff-Bettungskörper der Märklin und Trix C-Gleise bietet sich zum Einbau von Strom- und Massesensoren zur Orts­be­stim­mung von Modellfahrzeugen an. Dieser 2-fach-Rückmelder wurde in der Dimo 3/2020 vorgestellt und hat seitdem viele Neuerungen erfahren . . . . . Weiterlesen →

Digitale Modellbahn

Digitale Modellbahn ist für mich Synonym mit den Begriffen DCC, NMRA und 2-Leiter Gleich­strom. Aber auch für die 3-Leiter-Fraktion hat dieser Blog einiges zu bieten. Die An­hänger von Fleischmann FMZ und Selectrix gehen hier eher leer aus. Warum Digital? Alle… Weiterlesen →

Umbau einer Roco V60

Um zu zeigen, wie der Umbau einer analogen Gleich­strom­lok in eine digitale DCC Lo­ko­mo­ti­ve, d. h. der Einbau eines Decoders, von­stat­ten­­­geht, habe ich den Pro­zess anhand mei­ner Roco V60 doku­men­tiert. Die Lok hatte ich vor Jahren ge­braucht über Ebay zu ei­nem… Weiterlesen →

Die S88 Schnittstelle

Seit dem Einzug in die digitale Mo­dell­bahn­welt hat die Firma Mär­klin einen Rück­mel­de­­bus in ihre Kom­ponenten ein­ge­baut. Die Ori­ginal Märklin 16-Bit Rück­meldemodule hat­ten damals die Kata­lognummer 6088 „S88 Rück­meldedecoder“. Diese Katalog­num­mer wan­delte sich zu einem Namen für das ganze Rück­­meldesystem. Weiterlesen →

S88 mit Köpfchen

Beim Arrangieren meiner Gleismodule, muss­te ich immer alle S88 Adressen neu vergeben. Mit diesem adressierbaren Kopf für Standard S88 Baugruppen sind die Adressen nun fest dem Gleis­modul zugeordnet. . . . . Weiterlesen →

RFID Tags beschreiben

Wird ein Fahrzeug mit einem RFID Tag aus­ge­rüstet, kann ein RFID-Leser im Gleis die im Tag enthaltene Information dem Modell­bahn­pro­gramm oder der Zentrale zur Verarbeitung weitergeben. Dieser Beitrag beschreibt, wel­che Infor­mationen möglich sind und wie die­se in den Tag geschrieben werden . . . . Weiterlesen →

RFID auf der Modellbahn

Warum sollte man über­haupt RFID auf der Mo­dell­bahn ver­wen­den? Wenn man wis­sen will, wel­ches Fahr­zeug sich auf wel­chem Gleis­ab­schnitt be­fin­det, kann man doch Rail­Com ver­wenden. Si­cher, Rail­Com setzt aber eine ge­eig­ne­te In­fra­struk­tur vor­aus, die na­tür­lich für neu­ere An­la­gen und neu­en… Weiterlesen →

S88 neu adressiert

Eigentlich ist S88 ein alter Hut. Dennoch wur­de es und wird es auf meiner Mo­dulbahn er­folg­reich eingesetzt. Mit dem in diesem Bei­trag vor­ge­stell­ten Baustein kann ich nun auch S88 absolut adressieren und damit die Adres­sen fest einem Modul zuordnen. Gleichzeitig wird die S88 Zuverlässigkeit gesteigert . . . . .Weiterlesen →

S88 Klassiker

S88 ist Synonym für Rück­mel­dun­gen auf der Mo­dell­bahn. Der Be­griff S88 stammt aus den An­fangs­­jah­ren des Märk­lin Di­gi­tal Sys­tems und hält sich bis heute. Ei­gent­lich ist es von moderneren Rück­mel­de­sys­te­men mit neue­ren Bus­sen tech­nisch längst über­­holt. Durch die enorm große… Weiterlesen →

NMRA-kompatibler Zubehördecoder

In April 2003 hatte ich das Projekt „Zu­be­hör­de­co­der selbst gebaut“ an­ge­fangen und recht bald Er­geb­nis­se vor­zei­gen kön­nen. Die De­coder hat­ten schnell die ersten Kin­der­krank­­­hei­ten überstanden und laufen heute bei Mo­dell­bahn­freun­den und natürlich auch bei mir zu­frie­den­stel­lend. Je mehr ich mich… Weiterlesen →

Servodecoder selbst bauen

Von Modellbauläden und im In­ter­net werden immer wieder sehr preis­werte Mo­dell­bau­ser­vos an­geboten. Es liegt nahe, diese Ser­vos für das vorbildgerechte langsame Stellen von Weichen und Sig­nalen auf der Mo­dell­bahn zu ver­wenden. Diese preis­güns­ti­gen Mo­dell­bau­ser­vos verfügen über Kunst­­stoff­zahnräder und sind nicht di­rekt… Weiterlesen →

Zubehördecoder selbst gebaut

In der Märzausgabe 2003 der damaligen Elek­tronik­zei­tung „Elektor“ fand ich eine Be­schrei­bung einer Einplatinen Ent­wicklungs­platt­form für einen ATMEL AT90S2313 Mikrocontroller. Ich war so­fort von den Eigen­schaften dieses Con­trollers begeistert und begann Ideen zu ent­wickeln, wie ich einen solchen Bau­stein für… Weiterlesen →

Entwicklungen am Hosenträger

Der Hosenträger ist meine Versuchsbahn. Alles, was neu ist und alles, was ich mir aus­denke, wird hier eingebaut und ge­tes­tet. Der letzte Umbau war der erfolgreiche Versuch, ohne Kabel zwischen PC und Ho­sen­träger aus­zu­kommen -> WLAN. . . . . . Weiterlesen →

© 2024 Meine Digitale Modellbahn — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑